Anne leidet an Demenz, doch sie tanzt gerne. Im Pflegeheim von Anne nutzen sie inmuDANCE für die kleine tägliche Therapie, die für Aktivität und Freude sorgt.

inmuDANCE ist ein bewegungs-förderndes Erlebnis

inmuDANCE regt mit seiner interaktiven Musik zur Bewegung an. Gehirnverletzungen – angeborene oder zugezogene – bringen häufig kognitive Probleme mit sich. Bei der Rehabilitation ist die Chance, das Ver- lorene wiederzuerlangen, davon abhängig, einen „Weg“ in das Gehirn zu finden. Lernen erfolgt nicht nur über das Gehirn und über das, was wir über unseren Intellekt verstehen, sondern auch über den Körper.

inmuDANCE wurde dafür geschaffen, gut in der Hand zu liegen und dadurch, dass man es überallhin mit- nehmen kann, marcht es ein einzigartiges therapeutisches Gerät. Es kann überall, wo es notwendig ist, eingesetzt werden – lediglich die Fantasie setzt die Grenzen.

inmuDANCE appelliert mit seinen frischen Farben und den verschiedenen Strukturen des Überzugs, um die Sinne anzuregen. Die Sinne sind für uns lebenswichtig. Die wichtigsten Sinne sind die Hautsinne und das Muskeln-/Gelenk-Gefühl. Die Vibrationen und taktilen Elemente von inmuDANCE können hilfreich sein, um sich selbst besser spüren zu können. Die Musik und der Rhythmus der Musik stimuliert zu Bewegung. Auf diese Weise kann inmuDANCE dazu beitragen, Ihr Umfeld zu entdecken und wo Ihre eigenen physischen und mentalen Grenzen sind.

Kontaktwerzeug

inmuDANCE kann hilfreich sein, um von Be- schwerden und Schmerzen abgelenkt zu wer- den. Das inmu kann auch bei der persönlichen Pflege dazu anregen teilzunehmen – es macht dies zu einem angenehmen und amüsanten Erlebnis, dass gleichzeitig die Sinne anregt und weckt. Hören Sie der Musik zu, fühlen Sie die Vibrationen, halten Sie das inmu in den Hän- den, nehmen Sie eine Hand oder einen Arm unter das elastische Band während Sie dem Rhythmus folgen.

Unsere Aktivitäten-Mitarbeiterin ist vollkom- men beeindruckt und nutzt inmuDANCE, um die Arousal zu erhöhen. Der Effekt ist ausgezeichnet. Die Bewohner werden aufgeweckter und aktiver und beteiligen sich mehr an unseren Aktivitäten. Jedes Team ist für die zukünftige Planung des Einsatzes von inmuDANCE verantwortlich. Die inmu’s sollten in der neuropädagogische Arbeit verwendet werden, daher ist es wichtig, dass eine professionelle Beratung vorliegt, um zu besprechen in welchen Situationen es sinnvoll ist das inmu zu benutzen.

Leiterin einer Institution für Menschen mit erworbenen Hirnschäden

inmuDANCE zum Spielen und Lernen

Wenn Kinder inmuDANCE in die Hände bekommen, können sie einfach nicht anders, als sich zu bewegen. Intuitiv werfen und spielen sie damit, stecken eine Hand oder einen Fuß unter das elastische Band und „machen Geräusche“. Und natürlich tanzen sie damit. Es ist nur selten notwendig, ihnen zu zeigen, dass sie ihren eigenen Rhythmus mit dem Tamburin machen können.