Häufig gestellte Fragen

Erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen
Wie verwendet man ein Inmu?

Das Inmu ist mit Einfachheit für das Auge geschaffen worden. Es ist für jedermanns Gebrauch erschaffen worden – selbst für die Schwächsten und der Technologie wenig kundigen Menschen. Es gibt keine Knöpfe oder Leitungen, die angehängt werden müssen. Eine einfache Berührung reicht aus um das Inmu zu starten, es schaltet sich auch von selbst aus, wenn es im Ruhezustand ist. Mit dem beiliegenden Ladeaggregat kann es ganz ausgeschalten werden.

Das Inmu reagiert auf alle Formen von Bewegung: streichen, drücken, werfen, schütteln. Wenn man es auf den Brustkorb legt, ist es sogar empfindsam genug, dass es allein durch den Atemzug eingeschalten bleibt.

Wie verwendet man ein Inmu?
Welche Musik spielt es?

Ein Inmu ist kein iPod oder Lautsprecher. Mithilfe von einer Reihe an avancierten Algorithmen, die die Bewegungen der Hand auf dem Inmu ablesen und reflektieren können, erzeugt es ein Musikuniversum, das sich den Bewegungen des Benützers anpasst.

Die Musik entwickelt sich in verschiedene harmonische und melodische Nuancen, je nachdem, wie man das Inmu benützt. Eine leichte Berührung ruft einen sanften Wiederhall hervor, während die Musik kräftiger und nuancierter wird, wenn man das Inmu drückt, wirft oder mit ihm schwingt.

Das bedeutet auch, dass das Musikuniversum des Inmu sich jedes Mal, wenn man es verwendet, ändert.

Wie bei einem Mosaik, das harmonische und melodische Nuancen und Elemente in sich verflechtet, und schafft somit eine Art Lautteppich, der nie derselbe ist.

Deswegen wird es auf lange Sicht nie langweilig sich das Inmu anzuhören. Das Musikuniversum des Inmus ist dazu designt, um im Alltag in einer Institution angewendet zu werden, wo Laute leicht zu verstörenden Lärm werden.

Das Inmu hat einen tiefen Schallboden und eine tiefe Vibration, die am Körper als weiche Impulse zu spüren sind, sodass auch Schwerhörige einen Nutzen von Inmu haben.

Die Musik kann nicht umgeändert werden. Das Inmu hat nur ein Musikuniverum, was eine ganz bewusste Wahl ist. Die Musik ist so komponiert worden, dass sie auf die Funktion des Produktes abgestimmt ist, und schafft zusammen mit dem Bezug ein Gesamterlebnis, das ebenfalls als fester Halt für den Alltag des Demenzkranken fungieren kann.

Das Musikuniversum von Inmu ist von dem erfahrenen Komponisten und Musiker Asger Steenholdt exklusiv für Inmu Memory komponiert worden. Asger hat als Komponist von Meditationsmusik und as Musiker in der Dänische Rockband Big Fat Snake viele Jahre an Erfahrung.

Was sind die Gedanken hinter Inmus Design?

Das Inmu ist so designt, dass man Lust hat es aufzuheben und zu umarmen. Es hat eine natürliche Form, die sich in den Händen angenehm anfühlt, der Bezug ist weich, und lädt dazu ein angefasst zu werden.

Der Bezug hat Details, die die Sinne stimulieren, und motiviert den Demenzkranken dazu, die Finger darüber zu streichen. Es hat eine Tasche, die es selbst für die Schwächsten leicht macht zu halten.

Das Inmu ist klein und oval und ähnelt einem Kissen, das in einem Sofa oder Sessel liegen kann.

Es hat eine Form, die es dem Demenzkranken leicht macht es anzunehmen, und die zu einem natürlichen und würdigen Bestandteil im Alltag des Demenzkranken werden kann.

Das Inmu ist aus robusten Materialien erzeugt, um dem Produkt eine lange Lebenszeit zu gewähren. Zum Beispiel kann es aushalten am Boden zu fallen. Der allergiefreundliche und ökologische Bezug kann abgenommen werden und in die Waschmaschine gesteckt werden.

Der Bezug des Inmus ist von Emilie Wiehe designt worden, die 2017 den Preis Danish Design Award – New Talent für ihre Arbeit an Produkten für Demenzkranke gewonnen hat. Emilies Interesse für ihre Arbeit mit Demenzkranken entstand, als ihr eigener Großvater mit Demenz diagnostiziert wurde. Demenz spielt somit auch in ihrem eigenen Leben eine große Rolle.

Was wenn wir das Inmu nicht mehr brauchen?

Uns ist bewusst, dass sich das Leben eines Demenzkranken schnell ändern kann. Daher bieten wir an, dass Sie ihr Inmu noch bis zu drei Jahren nach dem Verkaufsdatum zurückgeben können und den Kaufpreis ganz bzw. zum Teil rückerstattet bekommen.

Lesen Sie mehr über unsere Rückerstattungsgarantie hier.

 

Lesen Sie mehr über unsere Rückerstattungsgarantie hier

Wir wissen, dass es mit Demenz schwer ist in die Zukunft zu planen.

Unsere Rückerstattungsgarantie bedeutet, dass wir, sollten sie innerhalb von drei Jahren erfahren, dass Sie nicht mehr Gebrauch für ihr Inmu haben, anbieten das Inmu zurückzunehmen, wodurch sie einen Prozentteil des Kaufpreises zurückerhalten.

Wenn sie z.B. heute ein Inmu kaufen, und nach einem Jahr entscheiden es zurückzuschicken, bekommen Sie 60 des Kaufpreises wieder.

Sehen Sie die Rückerstattungstarife hier:

  • Bis zu 1 Monat – 90% des Verkaufspreises.
  • Bis zu 6 Monaten – 75% des Verkaufspreises.
  • Bis zu 1 Jahr – 60% des Verkaufspreises.
  • Bis zu 2 Jahren – 40% des Verkaufspreises.
  • Bis zu 3 Jahren – 25% des Verkaufspreises.
  • Nach 3+ Jahren verfällt die Rückerstattungsgarantie.

Lesen Sie mehr hier.

Wie oft muss das Inmu aufgeladen werden?

Ein Inmu kann sich bis zu drei Wochen bis zum nächsten Aufladen halten.

Wenn das Inmu aufgeladen werden muss, macht man den Reißverschluss des Bezuges auf, und setzt das beiliegende Ladegerät in das runde Aufladeloch, das unter dem Reißverschluss versteckt liegt.

Das Aufladeloch ist so versteckt, dass man sich keine Sorgen machen muss, dass es kaputt geht oder auseinandergenommen wird.

Wie sieht es mit der Reinung und Hygiene aus?

Der Bezug des Inmus kann leicht abgenommen werden und wie normale Wäsche gewaschen werden. Folgen Sie der beiliegenden Waschanleitung.

Es ist möglich einen extra Bezug zu kaufen, sodass man das Inmu auch benutzen kann, wenn ein Bezug in der Wäsche ist.