ÜBER UNS

Hinter der inmu-Technologie steht das Gründerpaar Anders Hansen und Toni Marquard. Gemeinsam mit dem Komponisten Asger Steenholdt, der Designerin Emilie Dissing Wiehe und ihrem Team von Ingenieuren, haben sie das inmu im Herbst 2O17 auf den Markt gebracht und treiben seither die Verbesserung der Lebensqualität durch auditive und haptische Erlebnisebenen voran. Das gemeinsame Interesse an der Verbesserung der Lebensqualität ergab sich durch die persönlichen familiären Erfahrungen mit dem Krankheitsbild Demenz.

Eine aktuelle Studie mit 50 Demenzkranken über einen Zeitraum von vier Wochen zeigte, dass 2/3 der Patienten mit dem inmu eine bessere Lebensqualität erreichten: Ruhe, weniger Konflikte bei der täglichen Pflege, weniger Angstzustände und besserer Schlaf. Ebenfalls hat eine weitere Studie in einer psychiatrischen Einrichtung ergeben, dass eine Verbesserung des Wohlbefindens bei 9 von 10 Patienten mit dem inmu eingetreten ist. Gemeinsam mit der Technical University of Denmark (DTU) wurde eine Stress-Studie durchgeführt, in der eine schnellere Erholung von Stresssituationen durch Anwendung des inmu nachgewiesen werden konnte.